Notfallnachsorgedienst (NND)

... ERSTE HILFE für die Seele ...
 
Gemäß dem Selbstverständnis des Roten Kreuzes gehört nicht nur die Versorgung von Verletzten und Kranken zu den Aufgaben der Rotkreuzler sondern auch die Versorgung unverletzt Betroffener. Bei Großschadensereignissen und Katastrophen ist dies die Aufgabe des Betreuungsdienstes. Für Individualnotfälle gab es allerdings keine Strukturen.


Im Jahr 2001 wurde von der DRK-Landesschule erstmals eine Ausbildung zum Fachhelfer Notfallnachsorgedienst angeboten.

Im Jahr 2002 startete der erste Kurs zur Qualifizierung von Ausbildern für diese neue Ausbildung mit landesweit einheitlichen Ausbildungsinhalten. Nach erfolgreicher Teilnahme von Sven Mautner (Heidelberg) und Jörg Küllmar (Waibstadt) wurden dann die ersten Ausbildungen im Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. angeboten, die zur Gründung des Notfallnachsorgedienstes führten.

Seit 2004 steht den Menschen im DRK-Kreisverband, die nach besonders belastenden, traumatischen Erlebnissen momentan nicht in der Lage sind diese zu verarbeiten, dieser neue ehrenamtliche Dienst zur Verfügung.

Die Helferinnen und Helfer unterstützen in den ersten Stunden nach Todesfällen, schweren Erkrankungen und ähnlichen Situationen die Angehörigen durch psychische und soziale ERSTE HILFE. Sie betreuen durch menschliche Nähe, zuhören, reden, trösten, Zeit haben ...
 
In Notfällen Kontakt über die DRK Rettungsleitstelle Tel. 0 62 21/1 92 22
Sollten Sie nach unserer Betreuung weiteren Gesprächsbedarf haben:
Direkt-Kontakt NND 0172/ 6325897
(Dieses Angebot gilt auch für Einsatzkräfte)


Kontakt
Gruppe NND im DRK-Kreisverband
Rhein-Neckar/Heidelberg e. V.,
Rudolf-Diesel-Straße 28
69115 Heidelberg

Tel. 0 62 21/90 10 42 (Fr. Krauß)
Fax 0 62 21/90 10 27
ausbildung@drk-rn-heidelberg.de

oder per Mail direkt zur NND-Leitung
NND-HD@gmx.de

Die NND-Mitarbeiter/innen arbeiten ehrenamtlich und kostenlos.
Es entstehen jedoch trotzdem Kosten.
Durch Spenden werden diese Kosten finanziert sowie der weitere Ausbau unseres Dienstes durch Aus- und Fortbildungen sichergestellt.

Spendenkonto Notfallnachsorgedienst:
Sparkasse Kraichgau
Kontonummer 7014161
Bankleitzahl 663 500 36
(Selbstverständlich können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen.)


News und Informationen

Interner Bereich für Mitarbeiter des NND