Einsatz Betreuungsgruppe 4.EE Rhein-Neckar

Am Donnerstag Abend, dem 07.Februar, wurde die Betreuungsgruppe der 4.EE Rhein-Neckar zum ersten Mal in diesem Jahr alarmiert. Unser Einsatzauftrag lautete 200 Einsatzkräfte, darunter Feuerwehrleute, THW´ler, sowie die SEG-Land, die zu diesem Zeitpunkt alle bei einem Großbrand in Angelbachtal im Einsatz waren, zu verpflegen.
Nicht lange nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte am Bereitstellungsraum ein und man begann den Einsatz mit Zugführer Patrick Bräunling und seinem Stellvertreter Alexander Adlung zu planen. Als nach ca. 50 Minuten alle Module der Betruungsgruppe mit insgesamt 22 Helfern am Bereitstellungsort eingetroffen waren, machte sich der Konvoi auf den Weg zum Einsatzort. Dort hatte man uns die neu ausgebaute „Sonnenberghalle“ zur Verfügung gestellt, in der wir genug Platz hatten, alle Einsatzkräfte zu versorgen. Besonders erfreut waren wir über die große und vor allem gut ausgebaute Küche, die uns unsere Arbeit um einiges erleichterte. Nachdem Gruppenführer Bernd Frey uns kurz berichtet hatte wie wir nun vorgehen werden, verteilte er die Aufgaben an die Helfer und wir konnten mit unserer Arbeit beginnen. Nach ca. 30 Minuten waren wir soweit, dass die ersten Helfer mit heißen Würsten, Brot, Kaffee und kalten Getränken versorgt werden konnten. Dann dauerte es auch nicht mehr lange und alle Helfer waren in kürzester Zeit zu ihrer Zufriedenheit versorgt. Gegen kurz nach 22.00 Uhr konnten wir dann schon damit beginnen, alles wieder aufzuräumen und mit dem säubern der Küche anfangen. Um kurz vor 23.00 Uhr war alles erledigt, die Einsatzkräfte, die für die Nacht noch zur Brandwache bleiben mussten hatten Verpflegung bekommen und wir konnten wieder abrücken. Auf der Rettungswache Sinsheim traf man sich dann noch zur kurzen Nachbesprechung und alle beteiligten waren der Ansicht, dass man auf diesen Einsatz mit einem sehr positiven Gefühl zurückblicken konnte.

 

Helfer beim Kochen

 
 
 
 
 
 




















 Startseite   News   Archiv