Feuerwehr Hauptübung Daisbach

Bei der diesjährigen Feuerwehr Hauptübung am 29.04.2005 waren wir wieder mit einer sehr leistungsstarken Gruppe vertreten.

Es handelte sich bei dieser Übung um ein Wohnhausbrand. Der Ausbruch des Feuers im Heizraum breitete sich rasend schnell über das ganze Haus. Im Haus kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung bis zum Speicher des Gebäudes. Zur Brandzeit hielten mehrere Personen in diesem Gebäude auf.

Unsere Aufgabe bestand darin diese Personen schnellstmöglich von der Feuerwehr zu übernehmen und einer effizienten Versorgung durch unsere Helfer zuzuführen.
 

Weitere Bilder finden Sie hier

Chronologischer Ablauf

19:32 Uhr

fuhren wir durch den Sirerenalarm informiert, von unserem Bereitstellungsraum II (Bushaltestelle Daisbachtalstrasse) zur Einsatzstelle.

19:40 Uhr

Kontaktaufnahme des Zugführers mit dem örtlichen Einsatzleiter,
19:41 Uhr wurde als erste Maßnahme Trägertrupps durch den GF-SAN (S.Vetter) zusammengestellt und zur Übergabestelle entsendet. Gleichzeitig wurde durch die Gruppe T&S die Vorraussetzung geschaffen, durch Verlegung von Stromleitungen und Installation von Lichtmasten, das Betreiben einer Verletztensammelstelle sicherzustellen. Gleichzeitig wurde die Verletztensammelstelle aufgebaut.
19:44 Uhr Übernahme erste Verletzter an die Trägertrupps
19:47 Uhr Stromversorgung vorhanden
19:50 Uhr Verletztensammelstelle(VSS) eingerichtet
19:54 Uhr alle Personen aus dem Gebäude
19:55 Uhr 7 Verletzte in Verletztensammelstelle(VSS), Organisation des Abtransportes
19:56 Uhr Landung des RTH´s auf dem Sportplatz
20:00 Uhr Patient mit schweren Verbrennungen durch KTW zum RTH-Landplatz
20:02 Uhr Reanimation in der VSS (Einsatz des AED-Gerätes, Reanimation erfolgreich)
20:05 Uhr Zügiger Abtransport aller Verletzter in Kliniken (gedachter Verlauf)
20:10 Uhr Übungsende durch ZF und EL-FW
Eingesetzte Kräfte / Fahrzeuge
18 Helfer (San-Gruppe/Gruppe Technik und Sicherheit/
Bereitschaft Waíbstadt)

MTW  84/41-1
KTW    4/85-1
AtrKr. 41/24-1
T+S   41/50-1
RUD
MtrFü: Eva Esleben
5 Mimen (Bereitschaft Waibstadt)
Ich bedanke mich rechtherzlich bei allen Helferinnen, Helfer und Mimen für den sehr gut abgelaufenen Einsatz.

Rudolf Kern
Zugführer