Erste-Hilfe Kinderleicht !

Unter diesem Motto trafen sich am 12. und 13.November 43 Jugendrotkreuzler aus dem Rhein-Neckar-Kreis, um gemeinsam ein Wochenende Rund um die Erste-Hilfe zu erleben.

Die 6-11-jährigen Teilnehmer aus den JRK-Gruppen Waibstadt, Dossenheim, Meckesheim, Mauer, Wiesloch und Heidelberg Stadt reisten am Samstag gegen 10.00 Uhr gemeinsam mit ihren Gruppenleitern auf der Burg Rothenberg bei Rauenberg an. Nachdem alle ihre Zimmer gefunden hatten, hieß es erst einmal Betten beziehen und Zimmer einrichten. Nachdem das geschafft war, trafen sich alle im großen Saal. Dort begrüßte uns die Lehrgangsleiterin Manuela Schütz und gab uns einen Überblick über das geplante Programm. Im Anschluss daran machten wir ein  paar Kennenlernspiele, damit sich Teilnehmer und AG-Leiter untereinander kennen lernen konnten. Nachdem dann auch die Gruppeneinteilungen klar waren, ging es zur Stärkung zum Mittagessen. Danach starteten dann die AG´s. Einige Gruppenleiter hatten sich zusammen mit Manuela einige grundlegende Dinge zum Thema „Erste-Hilfe“ überlegt und hatten diese in ein 45 Minuten füllendes Programm gepackt. So machte Manuela zum Beispiel eine AG zum Thema Verbandmittel. Bei Uli und Birgit konnte man wichtiges über den Notruf erfahren und auch selbst einen am Notruftrainer absetzten. Auffinden einer Person und die stabile Seitenlage waren das Thema von Claire. Hier lernte man alles über den „lebensrettenden Handgriff“ und über die Wichtigkeit bewusstlose Personen in die stabile Seitenlage zu bringen. RUD- realistische Unfalldarstellung war das Thema von Eva und Katja. Hier durften die Kinder sich selbst Verletzungen schminken und diese anschließend bei Dirk und Stefan verbinden. Retten und Transport war die letzte AG. Mike zeigte den Kindern wie man richtig mit der Trage umgeht und wie man mit Hilfe eines Tragerings Personen aus engen Häusern retten kann. Nach dem die Kinder am Samstag Nachmittag dann jeweils vier der sechs AG´s durchlaufen hatten, trafen sich alle zum gemeinsamen Abendessen. Um 19.00 Uhr trafen sich dann alle Kinder wieder im großen Saal, um zum großen Haus-Quiz zu starten. Die Betreuer hatten überall im Haus 36 Fragen rund um die Erste-Hilfe aufgehängt, die die Kinder suchen mussten und beantworten mussten. Nachdem Manu das Spiel erklärt hatte, starteten die Kinder sofort die Suche nach den Fragen. Alle hatten einen riesigen Spaß dabei und nach ca. 1 ½ Stunden stand dann die Siegergruppe fest. Nach der Siegerehrung hatten dann alle Freizeit. Es bestand die Möglichkeit gemeinsame Brettspiele zu spielen, Kreisspiele wurden angeboten, einige trafen sich zum Singen und andere verzogen sich gleich auf ihre Zimmer. Gegen 23.00 Uhr war dann Nachtruhe im Haus.

Am Sonntag Morgen trafen sich alle um 8.30 Uhr zum Frühstück. Danach gingen alle Gruppen zu ihren letzten zwei AG´s. Gegen 11.15 Uhr waren dann alle fertig und nun hieß es Zimmer ausräumen. Um 12.00 Uhr trafen wir uns ein letztes Mal zum gemeinsamen Essen. Im Anschluss daran trafen wir uns zur Abschlussrunde im großen Saal. Nach einer kurzen Feedback-Runde, bei der wir nur Gutes über das Wochenende hörten, sangen wir noch ein gemeinsames Lied und machten uns danach auf die Heimreise.